April 2021 Donnerstag, 1.4.2021
Clemens Kiefer
Clemens Kiefer Pfarrer


Liebe Gemeinde,

auch in diesem Jahr hat uns an Ostern die Coronapandemie fest im Griff. Zum Glück dürfen wir an diesem Osterfest unter fast normalen Bedingungen die Gottesdienste feiern. Dennoch wird unser Leben seit einem Jahr auf ungeahnte Weise eingeschränkt.

Gerade in Notzeiten brauchen die Menschen Hoffnungsbilder. Ein solches Bild sehen Sie auf der Vorderseite des Pfarrbriefes. Es ist eine Skulptur des belgischen Künstlers Jan Fabre und ist betitelt mit „Der Mann, der sein Kreuz trägt“. Diese Figur steht in der Kathedrale von Antwerpen.

Sie sind eingeladen, sich die Titelseite genau zu betrachten. Durch die Leichtigkeit, mit der dieser Mann das Kreuz trägt, wird die Verbindung zwischen Karfreitag und Ostern hergestellt. Das Leid endet in der Hoffnung!

Corona wird uns auch noch in den kommenden Monaten beschäftigen. Wie sich die Mutanten des Virus auf unser Leben auswirken, kann nicht vorausgesagt werden. Aber lassen Sie nicht die Schwere des Kreuzes Macht über Ihr Leben gewinnen. An Ostern dürfen wir das Kreuz leichtnehmen.


Wir wünschen Ihnen ein hoffnungsvolles Osterfest.

Anja Martin-Angresius (Vorsitzende des Pfarrgemeinderates)

Jochen Gabriel (Pfarrer i. R.)

Clemens Kiefer (Pfarrer)